Zur News Übersicht Als PDF Speichern
22.06.2016

Simon Nixon, Gründer von Moneysupermarket, investiert in Savedo

Savedo, der erste internationale Online-Marktplatz für europaweite Sparanlagen, erhalt eine weitere Finanzierung von umgerechnet 2 Millionen USD. Simon Nixon, Gründer und ehemaliger CEO von Moneysupermarket, einem der größten Preisvergleichsportale in Europa, bestätigt jetzt sein Investment.

  • neues Investment durch Simon Nixon, Gründer und ehemaliger CEO von Moneysupermarket
  • Gesamtförderung liegt nun bei über 12 Millionen US-Dollar

„Wir sind sehr stolz darauf, Simon heute als einen unserer Investoren bekannt geben zu können. Dies zeigt, dass Savedo seinen festen Platz als eines der führenden Technologieunternehmen im Bereich der Finanzanlagen in Europa hat. Wir freuen uns darauf von Simons beeindruckender Expertise und seinem Netzwerk im europäischen Finanzwesen profitieren zu können“, so Christian Tiessen, Geschäftsführer und Mitgründer der Savedo GmbH.

„Ich war beeindruckt von der technologieorientierten Umsetzung des Savedo-Business-Modells. Zugang zu den besten Sparprodukten in Europa zu bieten und das über eine einfache Banking-Schnittstelle, ist mehr als ein sehr überzeugendes Wertangebot an den Kunden.“

– Simon Nixon, Gründer und ehemaliger Geschäftsführer von Moneysupermarket

Seit seiner Gründung Mitte 2014 hat das Berliner Fin-Tech-Unternehmen mehr als 12 Millionen US-Dollar für nachhaltiges Wachstum erhalten. Investoren in vorherigen Runden der Finanzierung waren der Deutsch-Französische VC Fonds Xange, der Berliner Company Builder FinLeap, Kreos Capital London, die AxelSpringer-Tochter WeltN24, Point Nine Capital, die German Startups Group, DvHVentures, HW-Capital und Cherry Ventures sowie eine Reihe von Business-Angels u.a. auch Wonga Gründer Errol Damelin.

Über Savedo

Savedo ist der erste internationale Online-Finanzmarktplatz, der Privatkunden in Deutschland, Österreich und den Niederlanden attraktive Sparanlagen im europäischen Ausland mit Zinsen von derzeit bis zu 2,5% p.a. über ein einziges Verrechnungskonto („Savedo-Konto“) anbietet. In Kooperation mit der deutschen biw AG und den Partnerbanken J&T Banka (Tschechische Republik), Atantico Europa (Portugal), der VABA Banka (Kroatien), der Hanseatic Bank (Deutschland), der Banka Kovanica (Kroatien) und der KentBank (Kroatien), hält Savedo für seine Kunden Sparanlagen zu unterschiedlichen Laufzeiten und Zinssätzen bereit. Einlagen sind durch die jeweiligen länderspezifischen Einlagensicherungsfonds nach den aktuellen EU-Richtlinien bis zu einer Höhe von 100.000 Euro besichert.

Mehr Informationen unter www.savedo.de.

Über DvH Ventures

DvH Ventures ist einer der führenden Frühphaseninvestoren in Deutschland und beteiligt sich an technologieorientierten Startups, die disruptive Produkte und Dienstleistungen entwickeln — von FinTech, InsurTech und Big Data bis Kunst und Kultur, von Aus- und Weiterbildung bis Mobile Advertising. Als unabhängige Venture Capital Gesellschaft des gleichnamigen Verlegers Dieter von Holtzbrinck investiert DvH Ventures mit Kapital, Management Support und dem Zugang zu den Lesern der Verlage der DvH Medien (Verlagsgruppe Handelsblatt, Tagesspiegel Gruppe und Die ZEIT Verlagsgruppe). Im November 2015 startete DvH Ventures gemeinsam mit der Nord/LB einen Venture Capital Fonds für FinTech und InsurTech Investments. Die Geschäftsführung bilden Oliver Finsterwalder, Peter Richarz und Fabian von Trotha.

Weitere Artikel.

28.06.2016
Dieter von Holtzbrinck Ventures investiert in den digitalen Vermögensverwalter LIQID

LIQID baut seinen Investorenkreis aus: Der digitale Vermögensverwalter LIQID Investments GmbH hat die Dieter von Holtzbrinck Ventures GmbH (DvH Ventures) als neuen Finanzinvestor gewonnen. DvH Ventures investiert seit 2014 in disruptive Technologien und Dienstleistungen mit besonderem Fokus auf dem Bereich Finanztechnologie. In Folge der Transaktion wird LIQID zukünftig mit der Verlagsgruppe Handelsblatt kooperieren. „Wir freuen […]

Weiterlesen
23.06.2016
FinTech-Startup Smacc erhält 3,5 Millionen Euro Wagniskapital

Die Smacc GmbH, ein Softwareanbieter für automatisierte Buchhaltung und damit verbundene Finanzprozesse, hat eine Serie-A-Finanzierung in Höhe von 3,5 Millionen Euro abgeschlossen. Das Geld kommt von Cherry Ventures, Rocket Internet, Dieter von Holtzbrinck Ventures, Grazia Equity, Picus Capital sowie weiteren Business Angels. Smacc bietet kleinen und mittelgroßen Firmen Software und Services, um ihre laufende Buchführung […]

Weiterlesen
20.06.2016
Berliner Auszahlungsdienstleister OptioPay erhält sieben Millionen EUR von namhaften Investoren

Der Berliner Auszahlungsdienstleister OptioPay hat in einer zweiten Seed-Finanzierungsrunde insgesamt sieben Millionen EUR von namhaften Investoren eingesammelt. Das teilte Gründer und CEO Marcus Börner heute in Berlin mit. Nachdem sich bereits die Commerzbank-Tochter main incubator und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) 2015 mit siebenstelligen Beiträgen an der Auszahlungsplattform beteiligt hatten, stieg im Juni 2016 auch die […]

Weiterlesen